B-17 Flying Fortress B-17 42-3157 / Laura

B-17 Bomber Flying Fortress – The Queen Of The Skies 42-3157 / Laura

Hersteller:
Douglas

MACR: 7138

Werbung/Advertisement

Geschichte der
B-17 42-3157 / Laura

Delivered Cheyenne 2/3/43; Morrison 10/6/43; Assigned 32BS/301BG St Donat 21/5/43; Oudna 6/8/43; Cerignola 7/12/43; Lucera 1/2/44; Missing in Action Wiener Nuedorf 26/7/44 with Leo McDonald, Co-pilot: Kai-Kee, Ball turret gunner: Forys (3 Killed in Action); Navigator: Steed, Bombardier: Winsor, Flight engineer/top turret gunner: Allen, Radio Operator: Brainard, Waist gunner: Shallcross, Waist gunner: Tate,Tail gunner: Jameson (7 Prisoner of War); enemy aircraft, crashed Wiener Nuestadt, Missing Air Crew Report 7138. LAURA.

Werbung/Advertisement

B-17 42-3157 / Laura Details

Am 26. Juli 1944 war er (Co-Pilot Kenneth B. Kai-Kee) Teil einer „Make-up“-Crew bei einem Einsatz zur Bombardierung eines Flugzeugteilewerks in Weiner-Nuedorf, Österreich. Keiner der Besatzungsmitglieder war zusammen geflogen, und mit einer Ausnahme kannte niemand eines der anderen Besatzungsmitglieder. Das Flugzeug, das diese Besatzung fliegen sollte, war ein älteres Flugzeug, das bei anderen Einsätzen Kampfschäden erlitten hatte und so stark repariert worden war, dass es das langsamste im ganzen Geschwader war. Daher wurde ihm der „Tail End Charlie“ oder letzte Platz in der Formation zugewiesen. Die Mission startete, flog über die Alpen nach Europa und geriet prompt in schreckliches Wetter. Das Wetter war so schlecht, dass die 15th Air Force eine „Recall Message“ schickte, die den Einsatz abbrach. Aus irgendeinem Grund hat das 28-Flieger-Element der 32. Staffel diese Nachricht nie erhalten.

Als die Bomber am Ziel ankamen, war das Wetter völlig bewölkt. Gerade als der Missionskommandeur beschloss, zurückzukehren, wurde das Geschwader von etwa 50 feindlichen Jägern angegriffen. Vier Bomber wurden sofort abgeschossen, und die anderen mussten in eine Wolkenbank eindringen. Ein Beobachter, der entkommen war, sagte später, dass die B-17, in der Leutnant Kai-Kee Co-Pilot war, „plötzlich senkrecht nach oben abstürzte, in eine Rechtsspirale geriet und explodierte. Nur ein Fallschirm wurde beobachtet.“

Als das Flugzeug explodierte, wurde die Nase abgesprengt, und der Bombenschütze wurde ohne Fallschirm aus dem Flugzeug geschleudert. Der vordere Teil des Bombers schraubte sich mit intakten Bombenschächten zur Erde, das Heck wurde abgesprengt und der Heckschütze herausgeschleudert. Dies war der Fallschirm, der beobachtet wurde. Der Funker hatte das Funkgeschütz abgefeuert, sah sich aber jetzt nur noch im Rumpf, so dass er versuchte, abzuspringen. Sein Fallschirm hing an einer Türverkleidung, riss dann aber die Verkleidung aus dem Flugzeug und er war draußen.

Source: togetherweserved.com


Aussagen von Augenzeugen

Ich flog als Co-Pilot auf dem Flugzeug Nr. #44-6180. Am 26. Juli 1944, 1104, in der Nähe von Wien, verließ das Flugzeug 157, das von Lt. McDonald gesteuert wurde, seine Position im linken Außenflügel, ging etwa fünfzig Fuß über unser Flugzeug und schlug nach rechts ab. Ein Feuer brannte im Tank des rechten Flügels. Das letzte Mal, als ich das Flugzeug sah, scherte es nach rechts aus. Das Flugzeug ging bei 47° 38’N 150° 44’E unter. Es gab keine Chance auf eine Notlandung, obwohl einige Männer vielleicht abspringen konnten. Ich sah keine Fallschirme aus dem Flugzeug herauskommen. Bis 157 wurde kein Funkkontakt hergestellt.

2Lt. John H. Klette


Ich flog als Kugelturmschütze im Flugzeug #44-6180. Die 157 fiel mir zum ersten Mal auf, als sie über uns hinwegflog und brannte. Es schien, als ob der Pilot sie zur Seite zog, um andere Flugzeuge in der Formation zu schonen. Die 157 befand sich fünf Uhr hinter uns, als sie gerade nach unten tauchte und sich beim Absturz drehte. Sie zog sich für einen Moment zurück und tauchte dann weiter. Als sie etwa 1000 Meter unter uns war, explodierte sie. Ein (1) Fallschirm öffnete sich, es ist nicht möglich, dass ein anderes Besatzungsmitglied entkommen ist. Es schien, als ob die Explosion den Fallschirm geöffnet hätte.

S/Sgt. Albert F. Bernard, Jr.

Werbung/Advertisement

B-17 42-3157 / Laura Crew

Position Rang Name Status Bemerkung
P 2LT Leo J. McDonald KIA
CP 2LT Kenneth B. Kai-Kee KIA
BOMB 1LT Richard C. Windsor KIA
ENG/TT S/SGT Johnny E. Allen KIA
RO T/SGT William W. Brainard POW
BT SGT Edward W. Forys KIA
WG S/SGT Milton E. Shallcross POW
WG S/SGT Wallace A. Tate POW
TG S/SGT William H. Jameson POW

Kommentar schreiben