B-17 Flying Fortress B-17 44-6149 / Hot After It

B-17 #44-6149 / Hot After Itzoom_in

Quelle:
photos.384thbombgroup.com

Hersteller:
Douglas

  • RCL: SO-U

MACR: 9478 / KU #: 3172

Einsätze: 40

Werbung/Advertisement

Geschichte der
B-17 44-6149 / Hot After It

Delivered Tulsa 14/5/44; Kearney 26/5/44; Dow Fd 1/6/44; Assigned: 547BS/384BG [SO-U] Grafton Underwood 12/6/44; MIA Koblenz 11/10/44 Pilot: Max Levine, Jerome Williams, George Trlica, Bill Allen (4KIA); Dale Yeoman, Bob Gilroy, John Larson, Lloyd Stevenson, Doug McGregor (5POW); flak, crashed Mayen, Germany. MACR 9478. HOT AFTER IT.

Werbung/Advertisement

B-17 44-6149 / Hot After It Details

Kein Anzeichen feindlicher Flugzeuge. Die Formation, in der das Flugzeug 149 flog, wurde von einer intensiven und sehr präzisen Flak angegriffen. Das Flugzeug wurde im Zielgebiet von einem direkten Flakeinschlag getroffen.

Ein direkter Flaktreffer durchbrach die Kabine und die Bombenklappen. Das gesamte Flugzeug wurde in Flammen gehüllt, wobei beobachtet wurde, wie das Heck abfiel.

Nachdem das Feuer ausgebrochen war, fiel das Flugzeug etwa 1000 Fuß tief und zerfiel in der Luft.

Quelle: MACR 9478

Werbung/Advertisement

B-17 44-6149 / Hot After It Crew

Position Rang Name Status Bemerkung
P F/O Max Levine KIA
CP F/O Jerome L. Williams KIA
ENG/TT T/SGT George H. Trlica KIA
RO S/SGT John C. Larson POW
BT SGT William W. Allen KIA
WG S/SGT Lloyd H. Stevenson POW
TG S/SGT Douglas R. MacGregor POW
TOG S/SGT Robert P. Gilroy POW

Kommentar schreiben