B-17 Flying Fortress B-17 42-107075 / Champagne Girl aka Fancy Pants

B-17 #42-107075 / Champagne Girl aka Fancy Pantszoom_in

Quelle:
www.fold3.com

Hersteller:
Douglas

  • RCL: OR-Q

MACR: 7407

Werbung/Advertisement

Geschichte der
B-17 42-107075 / Champagne Girl aka Fancy Pants

Delivered Tulsa 14/2/44; Kearney 22/2/44; Presque Is 6/4/44; Assigned 323BS/91BG [OR-Q] Bassingbourn 22/3/44 CHAMPAGNE GIRL; Missing in Action 45m Lechfeld 19/7/44 with Cyril Braund, Co-pilot: John Sykes, Navigator: Ken Boltz, Bombardier: John Grubka, Flight engineer/top turret gunner: Don McBey, Radio Operator: Bill Bridges, Ball turret gunner: Bob Lockhard, Waist gunner: Carl McCardell,Tail gunner: Cliff Johnson (9INT); mid air coll with 42-31542 (BUNKY, cut in half); crashed Ilanz, SE of Zurich, Switz; crew bailed out; Missing Air Crew Report 7407. aka FANCY PANTS.

Werbung/Advertisement

B-17 42-107075 / Champagne Girl aka Fancy Pants Details

Kollision in der Luft mit der B-17 #42-31542 Bunky am 19 Juli 1944.

Aussagen von Augenzeugen

Die Flugzeuge B-17G 42-107075 und B-17G 42-31542 wurden zuletzt kurz nach dem IP und während des Bombenabwurfs oder etwa 7 Minuten vor dem Abwurf der Bomben gesehen. Die beiden Flugzeuge flogen zu unserer Rechten. Anscheinend geriet das Flugzeug B-17G 42-107075 in die Propeller-Luftstrom eines vorausfliegenden Flugzeugs, oder das Flugzeug geriet scheinbar außer Kontrolle, da es nach links abrutschte und sein linker Flügel in den rechten horizontalen Stabilisator des Flugzeugs B-17G 42-31542 stürzte. Jedes Flugzeug zog dann nach außen, 075 nach rechts und 542 nach links. Zu diesem Zeitpunkt brach das Leitwerk von Flugzeug 542 etwa an der Haupteingangstür ab und schoss etwa 200 Vorschub nach oben, dann stürzte es im Trudeln und außer Sichtweite ab. Der Hauptteil des Flugzeugs 542 drehte weiter im Sturzflug und geriet außer Sichtweite in Wolken. Flugzeug 075 stürzte in einem langsamen, flachen Linksdrall ab und schien, als es zuletzt gesehen wurde, aus dem Sturzflug herauszuziehen und sich zu nivellieren. Er war dann als letzter aus der Sicht in den Wolken. Von keinem der beiden Flugzeuge waren Fallschirme zu sehen.

Sgt. Bartolomeo Zanotto
322nd BS; 91st BG

Sgt. Jack J. Williams
322nd BS; 91st BG


In der Beschreibung des Absturzes im „Missing Air-Crew Report“ bemerkte ich, dass die Nummern der Flugzeuge vertauscht sind, wo es heißt, dass 42-107075 in die Propeller-Luftstrom gerieten. Es war 42-31542, die den rechten Flügel von 42-107075 traf und uns sofort in eine Drehung versetzte, aus der wir nach 5 Umdrehungen wieder herauskamen. Ich habe nicht gesehen, was mit 42-31542 geschah.

Die gesamte Besatzung sprang über die Schweizer Grenze ab und wurde dort von den Schweizer Behörden interniert. Leutnant John Grubka und ich sind zurückgekehrt.

1LT. Cyril J. Braund
Pilot of A/C B-17G, 42-107075

Werbung/Advertisement

Kommentar schreiben